Aktuelles

Zum PDF Archiv

18.09.2018

Als PDF herunter laden

Aus der Redaktions-Hotline: Mini- oder Midi-Job?

E-Mail von Josef K. aus Heilbronn an die Redaktions-Hotline: „Wir haben eine fleißige Minijobberin, die normalerweise 300 Euro im Monat verdient. Wegen hohen Auftragseingangs soll sie nun von Oktober bis Dezember deutlich mehr arbeiten und dann etwa 800 Euro monatlich verdienen. Muss ich sie nun umschlüsseln auf Midi-Job?“

IZW antwortet: Nein, das ist nicht notwendig. Solange die Dame innerhalb von zwölf Monaten maximal 5.400 Euro  verdient (12 × 450 Euro) können Sie das weiter als Minijob abrechnen – auch mit 800 Euro. Die Dame könnte diese drei Monate sogar jeweils 900 Euro verdienen (9x 300 Euro + 3 x 900 Euro = 5.400 Euro).



zurück