Infothek

Zum PDF Archiv

07.09.2021

Als PDF herunter laden

Handwerker im Privathaus aus Versehen bar bezahlt?

Für Handwerkerleistungen im Privathaus bekommen Sie 20 Prozent Steuerrabatt, aber nur, wenn eine Rechnung vorliegt und wenn die Rechnung „unbar“ bezahlt wird, also entweder per Überweisung oder mit EC-Karte. PayPal oder Kreditkarte würde theoretisch natürlich auch funktionieren. (§ 35a EStG)

Sie haben die Rechnung bereits bar bezahlt? Die einzige Möglichkeit, das noch zu retten: Der Handwerker muss Ihnen das Bargeld zurückgeben, und Sie überweisen dann stattdessen. Das muss das Finanzamt anerkennen, wobei es wahrscheinlich gar nicht mitbekommen wird, dass Sie zuerst einmal bar bezahlt haben. Wenn sich der Handwerker weigert, haben Sie Pech gehabt. Er muss das Bargeld nicht wieder herausgeben. Erfolgt die Überweisung erst in einem späteren Kalenderjahr, ist die Rechnung dann erst ein Jahr später abziehbar.

Übrigens: Bei vermieteten und betrieblichen Immobilien dürfen Sie Handwerker problemlos bar bezahlen. Da darf das Finanzamt keine Schwierigkeiten machen.


zurück