Infothek

Zum PDF Archiv

06.07.2015

Als PDF herunter laden

Bierdeckelsammlung

E-Mail von Raimund S. aus Dortmund an die Redaktions-Hotline: „Ich habe von meinem Vater etwa 100.000(!) Bierdeckel geerbt, die ich nun peu à peu über ebay verkaufen möchte. Ist das steuerpflichtig?“

IZW antwortet: Wenn Sie die Sammlung so langsam - womöglich über Jahre hinweg - auflösen und immer wieder durch neu gesammelte Bierdeckel ergänzen, dürfte tatsächlich eine gewerbliche Tätigkeit mit Umsatz- und Einkommenssteuerpflicht vorliegen.

Ein ähnlicher Fall wurde vor Kurzem entschieden: Der Kläger hatte per eBay pro Jahr Umsätze zwischen 18.000 und 66.000 Euro erzielt durch den langsamen Verkauf einer Bierdeckelsammlung, die immerhin 320.000 Einzelteile umfasste. Allerdings hatte das Finanzamt den Gewinn „nur“ auf 20 Prozent des Umsatzes geschätzt (FG Köln, 04.03.15, 14 K 188/13). Anders wäre es, wenn Sie die Sammlung en bloc verkaufen, dann liegt keine gewerbliche Tätigkeit vor. Das hat auch der Bundesfinanzhof mehrfach schon so entschieden (Briefmarkensammler/Münzsammler/Fahrzeugsammler).


zurück