Infothek

Zum PDF Archiv

26.07.2012

Als PDF herunter laden

Aus der Redaktions-Hotline: Poolbewertung und Investitionsabzugsbetrag?

E-Mail von Konstantin O. aus Schwabmünchen an die Redaktions-Hotline: „Kann ich auch für Wirtschaftsgüter, die der so genannten Pool­bewertung unterliegen (150,01 bis 1.000 Euro netto), vorher den Investitions­abzugsbetrag (= IAB) geltend machen?"

IZW antwortet:
Ja, auch geringwertige Wirtschaftsgüter sind begünstigte Wirtschaftsgüter im Sinne von § 7g EStG und berechtigen damit zum Investitionsabzugsbetrag (Schmidt-Komm. EStG § 7g Rz 6). Das gilt unabhängig davon, ob Sie die Poolbewertung oder die klassische GWG-Abschreibung nutzen.

Nicht sonderabschreibungsberechtigt sind nur:

 

• immaterielle Wirtschaftsgüter (z. B. Patente, Software über 410 Euro - R 5.5 (1) EStR) und
• unbewegliche Wirtschaftsgüter (Grundstücke, Immobilien).
     


zurück