/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.12.21 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

16.11.2021

Als PDF herunter laden

Warum Sie einmal Ihre Kindergartenzuschüsse prüfen sollten

Aus der Praxis werden uns immer wieder Fälle bekannt, in denen Kindergartenzuschüsse weiterbezahlt werden, obwohl das Kind längst in die Grundschule geht. Im Extremfall sogar zwei oder drei Jahre lang. Die Steuerfreiheit gibt es aber natürlich nur, solange das Kind tatsächlich in den Kindergarten geht.

Durchforsten Sie deshalb Ihre Gehaltsabrechnungen: Gehen Sie einmal alle Gehaltsabrechnungen durch und fragen Sie alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Kindergartenzuschuss, wie alt das Kind ist, und ob es überhaupt noch in den Kindergarten geht. Leider ist die Bereitschaft von Mitarbeitern gering, sich freiwillig zu melden. Es ist einfach zu schön, 100 oder gar 200 Euro im Monat steuerfrei zu bekommen. Wenn drei oder vier Mitarbeiter betroffen sind, können sich bei der nächsten Lohnsteuerprüfung so leicht 10.000 Euro Nachzahlung ergeben.

Unser Rat: Forschen Sie jetzt sofort nach, ob alle Kinder mit Kindergartenzuschuss wirklich noch im Kindergartenalter sind.

Haben Sie einen Zuschuss unberechtigt bezahlt? Dann bleiben Ihnen nur zwei Alternativen: das Geld zurückzufordern (billig, aber oft schwierig) oder als Netto-Gehalt auf Brutto hochzurechnen und zu versteuern (teuer).


zurück