/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.10.19 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

30.07.2004

Als PDF herunter laden

Drucker, Scanner und Monitore sind keine “GWGs”

Mittlerweile hat es sich eingebürgert, Drucker, Bildschirme und ähnliche Geräte als geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) sofort abzuschreiben, wenn sie weniger als 410 Euro netto kosten.

Hier macht der Bundesfinanzhof nun einen Strich durch die Rechnung: Solche Geräte stellen keine GWGs dar, weil sie nicht selbständig nutzbar sind. Ausnahme: Ein selbständig nutzbares “All-in-one”-Scanner-Drucker-Fax-Gerät. (Fundstelle: BFH, 19.02.04, DStR 04, 812)

So verfahren Sie richtig: Sie aktivieren den Drucker (o. ä.) bei dem PC hinzu, mit dem er verwendet wird. Schließen Sie einen neuen Drucker an einen alten PC an, schreiben sie ihn über die Restnutzungsdauer dieses Geräts ab. Ist der betreffende PC schon abgeschrieben, müssten Sie den neuen Drucker sofort absetzen können.


zurück