/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.07.19 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

05.03.2018

Als PDF herunter laden

Welche Freiheiten die EU bei der Mehrwertsteuer einräumen will

In Sachen Umsatzsteuer gibt die EU den Ton an. Diese will künftig deutlich mehr Freiheiten erlauben (Pressemitteilung der EU Kommission vom 18.01.18). Der Normalsteuersatz muss mindestens 15 Prozent betragen.

Daneben wären sogar zwei ermäßigte Steuersätze möglich: Einer muss zwischen fünf Prozent und dem normalen Steuersatz liegen, der andere zwischen null und fünf Prozent. In Deutschland gibt es bekanntlich nur den einen ermäßigten Satz mit sieben Prozent.

Kleinunternehmer: Die Mitgliedstaaten sollen künftig berechtigt werden, Unternehmen bis 100.000 Euro für grenzüberschreitende Aktivitäten von der Mehrwertsteuer zu befreien.

Erleichterungen bis zwei Millionen Euro Umsatz: Solchen Unternehmen sollen Erleichterungen ermöglicht werden, und zwar bei Registrierung, Rechnungsstellung, Aufzeichnungs- und Mitteilungspflichten. In Deutschland werden solche Erleichterungen für Unternehmen bis zwei Millionen Euro derzeit gar nicht gewährt. Man darf gespannt sein, ob die neue Regierung die aus Brüssel gewährten Erleichterungsmöglichkeiten tatsächlich umsetzt.


zurück