/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 30.11.19 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

06.10.2014

Als PDF herunter laden

Aktien: Hohe Dividendenrendite = erhöhtes Risiko

Börsenbriefe werben gerne damit, dass sie in der Lage sind, Aktien mit besonders hoher Dividendenrendite aufzuspüren. Die Dividendenrendite ist definiert als Dividende geteilt durch Kurswert. Nun ist es aber nicht so, dass die Dividende dieser AGs aus einer Laune des Vorstands heraus besonders hoch festgesetzt wurde.

Die hohe Dividende liegt eher am Nenner des Bruchs: Der Kurs der Aktie ist einfach sehr niedrig (kleiner Nenner = hoher Wert des Bruchs).

Und das hat seinen Grund: Der Markt stuft die Aktie als riskanter ein, deswegen die Abschläge auf den Kurswert. Der Fachausdruck für Aktien, deren Börsenwert in Relation zum Buchwert des Unternehmens relativ niedrig ist, lautet „Value-Aktien“.

Sollten Sie von diesen die Finger lassen? Keineswegs, aber Sie sollten sich bewusst machen, dass die hohe Dividendenrendite kein Zufall oder Geschenk ist, sondern eben erkauft wird durch ein höheres Risiko.


zurück