/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.07.22 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

10.07.2007

Als PDF herunter laden

Unternehmens-/Handelsregister: was ist der Unterschied?

Dieses Jahr wurde das neue Unternehmensregister eingeführt. Das Handelsregister besteht aber weiter. Viele fragen sich nun: Was ist überhaupt der Unterschied?

Antwort: Geändert hat sich vor allem die Zuständigkeit für Jahresabschlüsse. Ab der Bilanz 2006 (bzw. 2006/2007) müssen diese Unterlagen nicht mehr - wie bisher - an das Handelsregister, sondern an den elektronischen Bundesanzeiger gesandt werden (www.publikations-serviceplattform.de), der sie dann im Unternehmensregister bereitstellt.

Das Handelsregister bleibt bestehen. Dort werden aber - an aktuellen Dokumenten - nur noch Dokumente wie Handelsregisterauszüge, Pflichtbekanntmachungen, Gesellschafterlisten oder Gesellschaftsverträge bereitgehalten. Alle alten Dokumente werden bis zu 10 Jahre zurück (bis 1997) digitalisiert (das war eine EU-Vorgabe). Davor verbleibt es bei papiermäßiger Aktenführung. Einzureichen ist zum Handelsregister seit 2007 alles nur noch elektronisch. Papier ist hier völlig tabu. Nur in Rheinland-Pfalz können Sie noch bis 30.06.07 auf Papier einreichen, in Niedersachsen bis 31.12.07. In der Regel wird allerdings der Notar die Meldungen zum Handelsregister für Sie veranlassen.


zurück