Newsletter

Zum PDF Archiv

14.11.2006

Als PDF herunter laden

364 Euro pauschal versteuertes Weihnachtsgeld - ohne Sozialabgaben

Die wenig bekannte „Erholungsbeihilfe“ lässt sich hervorragend als Weihnachtsgeld einsetzen. So kann ein verheirateter Mitarbeiter mit 2 Kindern netto 364 Euro erhalten (156 Euro für den Mitarbeiter, 104 Euro für den Ehepartner und 52 Euro je Kind). Dieser Zuschuss ist sozialabgabenfrei und kostet Sie nur 25 Prozent Pauschalsteuer (§ 40 Abs. 2 Nr. 3 EStG).

Einzige Voraussetzung ist ein zeitlicher Zusammenhang zum Urlaub, aber das ist ja kurz vor den Weihnachtsfeiertagen kein Problem (max. drei Monate vor/drei Monate nach dem Urlaub). Verdoppelung: Theoretisch können Sie gleich im Januar 2007 noch mal das Gleiche drauflegen. Dann ist aber für 2007 Schluss, denn die Erholungsbeihilfe geht nur einmal pro Jahr. Somit kann man diesen Verdoppelungstrick nur alle zwei Jahre anwenden.


zurück