/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.08.16 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

05.02.2016

Als PDF herunter laden

Mindestlohn muss auch im Urlaub gezahlt werden

Eine bisher ungeklärte Frage war, ob der Mindestlohn auch während des Urlaubs gezahlt werden muss. Manche waren hier der Auffassung, dass der Anspruch auf den Mindestlohn nur besteht für Zeiten der Arbeitsleistung, nicht aber bei Urlaub und Krankheit.

Hier hat sich nun folgende herrschende Meinung herausgebildet: Der Arbeitgeber muss auch im Urlaub und bei Krankheit den Mindestlohn bezahlen, aber nicht aufgrund des Mindestlohngesetzes, sondern aufgrund des Entgeltfortzahlungsgesetzes.

Ergebnis: Das bedeutet zwar einerseits, dass man auch dem Urlaubsentgelt 8,50 Euro je Stunde zugrunde legen muss, aber es gibt - anders als bei Unterschreitung bei aktiver Arbeit - keine Bußgelder, falls man es nicht tut.


zurück