/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.08.16 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

16.06.2014

Als PDF herunter laden

Steuerfreiheit von Unternehmensschenkungen könnte im Herbst 2014 wegfallen

Derzeit kann man ein Unternehmen völlig steuerfrei verschenken, wenn es der Nachfolger sieben Jahre weiterführt. Wenn man sich mit 85 Prozent Steuerbefreiung zufrieden gibt, sind sogar "nur" fünf Jahre Fortführung ausreichend. Diese Steuerbefreiungen gelten ohne Betragsgrenze. Der Bundesfinanzhof hält das für verfassungswidrig und will diese Begünstigung am liebsten abgeschafft sehen.

Im Herbst 2014 ist mit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (Az: 1 BvL 21/12) zu rechnen, und vielleicht fällt ab dann die Steuerfreiheit für Betriebsschenkungen weg.

Unser Rat: Alleine wegen des möglicherweise(!) wegfallenden Steuervorteils sollte man jetzt keine übereilten Schenkungen vollziehen. Wenn aber eine Nachfolgelösung sowieso schon fertig ist, und ein qualifizierter Firmennachfolger bereit steht, spricht nichts gegen einen zügige Betriebsübertragung.


zurück