/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 30.09.16 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

30.09.2013

Als PDF herunter laden

Arzneikosten nur mit Arztrezept absetzbar

Ein Ehepaar hatte ohne Verordnung Medikamente für 1.418 Euro gekauft und wollte diese Kosten als „außergewöhnliche Belastung“ geltend machen. Die beiden argumentierten, dass viele Medikamente (Schmerz-, Erkältungs- und Grippemittel) wegen der Gesundheitsreform nicht mehr verschrieben würden, obwohl sie notwendig seien. Das Finanzamt erkannte aber trotzdem nur die Medikamente an, für die eine ärztliche Verordnung vorlag, die ohne Verordnung gekauften Präparate hingegen nicht. Zu Recht, so lautet nun das rechtskräftige Urteil. (FG Rheinland-Pfalz, 08.07.13, 5 K 2157/12)


zurück