/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.07.16 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

03.12.2012

Als PDF herunter laden

Vorsicht bei tilgungsfreien Darlehen von KfW & Co.

Falls Sie geförderte Investitions-Darlehen mit Tilgungsaussetzung oder mit niedrigen Tilgungssätzen bekommen haben, können Sie mittelfristig in eine Liquiditätsfalle geraten. Denn wenn Sie die finanzierten Investitionsgüter einerseits via Sonderabschreibung sehr schnell abschreiben, andererseits aber wenig oder gar nicht tilgen, entsteht bei Ihnen eine trügerische Liquidität. Denn diese Liquidität entspringt nicht verdienten Gewinnen, sondern resultiert nur aus dem Fremdkapital ohne Tilgung.

Die Liquiditäts-Zeitbombe:
Später müssen Sie doch tilgen und dann entsteht eine gefährliche Schere. Denn Sie haben auf der einen Seite hohe Schulden und auf der anderen Seite nichts mehr zum Abschreiben. Dann müssen Sie die Tilgung aus versteuerten Gewinnen nach Belastung mit Ertrags­steuern bestreiten. Eine lange Zeit der Liquiditäts-Belastung ist damit vor­programmiert.

Machen Sie deshalb den Schnell-Check:
Ist Ihre Abschreibung höher als Ihre Tilgungen? Dann sollten Sie in Höhe des Unterschiedsbetrags eine Rücklage bilden. Aus dieser können Sie dann die später einsetzende Tilgung komfortabel bedienen, ohne in Geldnöte zu geraten.

Weitere Liquiditäts-Gefahr: Oft werden Darlehen der KfW nicht annuitätisch getilgt. Annuitätisch bedeutet: Die Tilgung beginnt ganz langsam und steigt später um die Höhe der ersparten Zinsen an. Dadurch bleibt die Monatsrate immer gleich. Da kann man bequem kalkulieren. Anders bei der KfW: Die KfW dividiert den Kreditbetrag z. B. durch 32 und verlangt alle drei Monate gleiche Tilgungsraten - von Beginn an in voller Höhe! Auch das wird oft übersehen.

Möchten Sie den kompletten IZW-Beratungsbrief, dem diese Leseprobe entnommen ist, kostenlos testen? http://www.izw.info/index.php/page/7/title/Kunde_werden.htm

 


zurück