/images/gmbhp-home-image1.jpg

IZW Tipp-Datenbank -

Ohne langes Lesen verständlich für Sie zusammengefasst.

Jetzt bis 31.10.16 kostenlos testen, denn als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Tipps! Zur Leseprobe

Tipps suchen...
Zum PDF Archiv

30.07.2010

Als PDF herunter laden

Was bringt Ihnen das Arbeitszimmer-Urteil des Verfassungsgerichts?

Das Bundesverfassungsgericht hat entscheiden, dass – entgegen dem Gesetzeswortlaut - derjenige ein Arbeitszimmer absetzen darf, der sonst keinen Arbeitsplatz hat. Und zwar auch dann, wenn er in diesem Arbeitszimmer weniger als
50 Prozent seiner Arbeitszeit zubringt.

GmbH-Geschäftsführern oder Unternehmern bringt das Urteil jedoch nichts, da sie ja einen Schreibtisch bzw. sogar ein Chefzimmer im Betrieb haben.

Ein häusliches Arbeitszimmer im Eigenheim hätte bei Selbstständigen sogar unerfreuliche Nebenwirkungen, weil es zu Betriebsvermögen wird.

Tipp für GmbH-Geschäftsführer: Vermieten Sie doch Ihr Arbeitszimmer an die GmbH. Das klappt – nach wie vor - ohne Abzugsbeschränkungen. Unangenehme Nebenwirkungen hat das keine, sofern das Arbeitszimmer im Vergleich zu Ihren GmbH-Betriebsräumen von untergeordneter Bedeutung ist.


zurück